Steuerfachangestellter - Ausbildung

Ausbildungsvergütung für Verträge ab dem Ausbildungsjahr 2016

Für Verträge, die im Jahr 2016 beginnen, hat der Vorstand die deutliche Anhebung beschlossen:

1. Ausbildungsjahr:    850,00 Euro
2. Ausbildungsjahr:    950,00 Euro
3. Ausbildungsjahr: 1.050,00 Euro

Warum diese Steigerung? Sie wissen alle, dass es sehr schwierig ist, geeignete Mitarbeiter zu finden. Derjenige der ausbildet, hat deutlich bessere Chancen, vorausgesetzt er findet einen geeigneten Auszubildenden. Wir als Kammer bemühen uns seit vielen Jahren auf Messen und Jobbörsen den Beruf des Steuerfachangestellten bekannt zu machen und dessen Vorzüge hervorzuheben. Natürlich ist die Ausbildungsvergütung sicher nicht ausschlaggebend für die Berufswahl, aber bei artverwandten Berufen spielt es schon eine Rolle, wieviel Vergütung gezahlt wird.

Um unserem eigenen Bild von diesem interessanten, abwechslungsreichen aber anspruchsvollen Beruf auch auf der pekuniären Ebene gerecht zu werden, haben wir uns den Tarifen den Steuerberaterkammern Schleswig-Holstein und Hamburg angeschlossen.

Beachten Sie also bei neuen Verträgen die geänderten Vergütungen. Wir empfehlen, auch die bereits laufenden Verträge anzupassen.

Steuerfachangestellte/r: Ein Beruf mit Zukunft

Die Steuerberater im Raum Bremen bieten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Ausbildungsplätze für künftige Steuerfachangestellte. Denn engagierter Nachwuchs wird dringend benötigt. Neue Märkte und das zusammenwachsende Europa führen zu neuen Steuergesetzen und Aufgabenbereichen, die aufgeschlossenen jungen Leuten im Beruf des/der Steuerfachangestellten vielseitige, sichere und zukunftsorientierte Arbeitsplätze mit zahlreichen Weiterqualifizierungsmöglichkeiten bieten. Motivierte Schulabgänger mit Realschule, Abitur, Fachhochschulreife, Wirtschafts- oder Höherem Handelsschulabschluss sind aufgefordert, jetzt in die Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten einzusteigen.

Während der dreijährigen, dualen Ausbildung in Praxis und Fachschule werden Kenntnisse des Steuer- und Rechnungswesens, der Betriebswirtschaft sowie des Wirtschaftsrechts vermittelt und die sichere Handhabung modernster Kommunikationsmittel wie elektronischer Datenverarbeitung und Steuersoftware erlernt. Doch nicht nur Zahlen und Technik bestimmen das Berufsbild, sondern auch der Umgang mit Menschen.

Im Zentrum der Steuerberatungspraxis stehen die Mandanten. Es handelt sich hier vor allem um Auftraggeber aus Handel, Handwerk, Industrie und Freien Berufen, die betriebswirtschaftlich und steuerlich beraten werden. Doch auch Arbeitnehmer werden steuerlich betreut. Die wesentlichen Aufgaben eines Steuerfachangestellten sind:

- Erstellen der Finanzbuchführung
- Erledigen der Lohn- und Gehaltsabrechnungen
- Vorbereiten von Jahresabschlüssen
- Bearbeiten von Steuererklärungen
- Prüfen von Steuerbescheiden sowie
- Auskünte an Mandanten erteilen.

Als qualifizierte Mitarbeiter des vielfältigen Steuerberatungsbereiches haben Steuerfachangestellte ausgezeichnete Perspektiven, den für sie individuell attraktivsten Arbeitsplatz in den Praxen der Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Steuerbevollmächtigten und vereidigten Buchprüfer oder in Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zu finden. Auch in Verwaltung und Wirtschaft werden die gut ausgebildeten Steuerfachangestellten gern beschäftigt.

Den Steuerfachangestellten, die ihr Fachwissen vertiefen und ihre Tätigkeitsgebiete erweitern wollen, bietet die vielseitige und moderne Dienstleistungsbranche der steuerberatenden Berufe exklusive Fortbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten. Nach dreijähriger Berufspraxis und einer Weiterqualifizierung auf dem Gebiet des Steuerwesens kann nämlich eine Fortbildungsprüfung zum/zur Steuerfachwirt/in abgelegt werden.

Doch auch damit sind die Möglichkeiten zu großen Karrieresprüngen noch nicht ausgeschöpft, denn die bestandene Steuerfachwirtprüfung eröffnet auch den Zugang zu einer weiteren Qualifizierung bzw. zu einem weiteren Ausbildungsgang - den zum Steuerberater. Wer also heute eine Ausbildung zum/zur Steuerfachangestellten antritt, kann übermorgen schon sein eigener Boss sein.

Eine aktuelle Liste mit freien Ausbildungsplätzen finden Sie auf der Seite "Stellenbörse".

Weitere Informationen zum Ausbildungsberuf

Steuerfachangestellte/r - ein Beruf mit Zukunft!

Bundesagentur für Arbeit "Nachwuchsförderung zahlt sich aus
- Förderungen für Ihre zukünftigen Fachkräfte

 

Schulbesuch / Ablegung der Prüfung in einem anderen Kammerbereich

Die Steuerberaterkammern Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein haben folgende Vereinbarung gemäß § 71 Abs. 9 Berufsbildungsgesetz geschlossen:

"Im Einvernehmen mit einer der o. a. Steuerberaterkammer, die nach den Regelungen des BBiG für die Durchführung der Zwischen- und Abschlussprüfung zum/zur Steuerfachangestellten örtlich zuständig ist, kann die Zuständigkeit einer anderen der o. g. Steuerberaterkammer für die Abnahme der Zwischen- und Abschlussprüfung zum/zur Steuerfachangestellten begründet werden, wenn die Bewerberin/der Bewerber dies vor Beginn der Ausbildung bei der örtlich zuständigen Steuerberaterkammer beantragt. Die Bewerberin/der Bewerber muss sich hierbei damit einverstanden erklären, dass die Regelungen der Prüfungsordnung der die Aufgaben übernehmenden Steuerberaterkammer Anwendung findet.

 

Vertragsunterlagen

Sämtliche Unterlagen zum Abschluss eines Vertrages finden Sie unter "Für Kammermitglieder / Downloads / Ausbildung". Der Zugang zu diesem Bereich ist nur für Kammermitglieder unter Verwendung eines Passwortes möglich.

 

Vorbereitungslehrgänge für angehende Steuerfachangestellte

Bremer Steuer-Institut e. V., Theodor-Heuss-Allee 6, 28215 Bremen,
Telefon 04 21 / 59 58 40, www.stbverband-bremen.de

imparo Bildungscentrum, Willy-Brandt-Platz 1, 28215 Bremen,
Telefon: 04 21 / 56 62 72 60, www.steuerfach-bremen.de

Hillmer Heinecke & Meike Hoffmann, Steuerberater, Annenheider Straße 207 c,
27755 Delmenhorst, Telefon: 0 42 21 / 91 63 48

Steuer-Fachschule Dr. Endriss GmbH & Co. KG, Lichtstraße 45 - 49, 50825 Köln,
Telefon: 02 21 / 93 64 42 - 0, www.endriss.de

 

Fremdsprachenzertifikate

Englisch für Steuerfachangestellte:
Gemäß der Rahmenvereinbarung über die Zertifizierung von Fremdsprachen-
kenntnissen in der beruflichen Bildung bietet das Schulzentrum SII Utbremen - unabhängig von einer Benotung im Zeugnis - eine Prüfung an, in der sich Schülerinnen und Schüler ihre Fremdsprachenkenntnisse in dem jeweiligen Berufsbereich zertifizieren lassen können.
Anmeldung und Informationen:
Schulzentrum des Sekundarbereichs II Utbremen,
Meta-Sattler-Straße 33, 28217 Bremen, Telefon: 04 21 /3 61 - 5 96 89,
Telefax: 04 21 / 3 61 - 1 60 19, Web: www.szut.de

Mit entsprechenden Englischvorkenntnissen können Berufsschüler/innen an den Kaufmännischen Lehranstalten Bremerhaven Cambridge-Sprachzertifikate erwer-
ben. Der kostenfreie Vorbereitungsunterricht läuft über 12 Monate und findet einmal wöchentlich in der 7./8. Stunde statt. Die Prüfung wird im autorisierten Cambridge Competence-Prüfungszentrum der Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen/Bremerhaven abgelegt.
Anmeldung und Informationen:
Kaufmännische Lehranstalten Bremerhaven,
Max-Eyth-Platz 3 - 4, 27568 Bremerhaven, Telefon: 04 71 / 3 91 - 35 30,
Telefax: 04 71 / 391 - 35 59, Web: www.kla-bremerhaven.de